Links am Sonntag – 027

Der gute alte Brotkasten. Herzlichen Glückwunsch! Der Commodore C64 wird 35.

Fotoprojekt: „Zu dünn“. Viele Menschen die abnehmen werden von ihrem Umfeld sehr bald als zu dünn oder sogar als Magersüchtig bezeichnet. Was aber ist eigentlich zu dünn?

Todesangst. So ähnliche Gespräche hatte ich während eines Praktikums in einer Erstaufnahmeeinrichtung. Bei solchen Gesprächen mit Menschen die ihre Heimat verlassen mussten merkt man erst das man eigentlich überhaupt keine Ahnung hat um was es eigentlich geht. Dieses Praktikum war eines meiner heftigsten Erlebnisse.

Ich wünsche euch einen angenehmen Sonntag.

iPod Touch

Apple hat vor kurzem, in einem Anfall von Genialität, die iPod Modelle Shuffle und Nano aus dem Programm genommen. Ok, es war abzusehen und vielleicht sogar ein logischer Schritt. Für die Fans dieser kleinen Geräte aber sicherlich nicht schön zu hören.

Was aber ist nun mit dem iPod Touch? Noch ist der da. Mal sehen wie lange noch. Immerhin ist er etwas günstiger geworden oder anders ausgedrückt, es gibt jetzt mehr Speicher fürs Geld. Die Preise für die generalüberholten iPods sind ebenfalls gesunken.
Das war dann für mich eine Überlegung wert, da ich mir schon immer einen kaufen wollte.

Seit gestern habe ich nun einen. Ich habe mich für die 32 GB Version in Gold (6G) entschieden und bin sehr zufrieden damit.

Auch kann ich jedem empfehlen sich ruhig ein generalüberholtes Gerät zu kaufen, da kann man echt nichts falsch machen.

Good bye Statify

Schon länger habe ich mir überlegt mich vom WordPress Plugin Statify zu trennen. Warum? Ganz einfach, es bringt mir überhaupt nichts. Ja, man sieht Zugriffszahlen aber ist das für eine private Seite wirklich so wichtig? Ich denke eher nicht. Also weg damit.

Wie ich ausgerechnet jetzt darauf gekommen bin das Plugin zu entfernen? Durch einen Link den @happybuddha auf Twitter gepostet hat -> Schluss mit Analyse: Warum ich all meine Statistiken gelöscht habe.

Auf meinem Blog wird ab jetzt nichts mehr erfasst.

Links am Sonntag – 026

Gesichtserkennung: Wenn Maschinen Menschen zu (er)kennen glauben. Minority Report lässt grüßen. Ok, da waren es die Augen…aber wie war das mit den Iris Scannern in Smartphones?

Ich habe also eindeutig zu wenig schlaf. Experten verraten: So viel Schlaf brauchst Du wirklich (je nach Alter).

Alexandra Graßler erzählt uns wie man die eingehende Papierflut verringern kann. PT 1 Kampf der Papierflut.

Die Software, deren Testversion niemals abläuft: Was wurde eigentlich aus Winrar?.
Dieses, eigentlich nette, Tool habe ich sehr lange im Einsatz gehabt aber irgendwann durch 7-Zip ersetzt.

Einen Tweet der Woche gibt es dieses mal auch wieder:

Einen schönen Sonntag noch. 😉

Links am Sonntag – 025

Foto-Fans brauchen ein iPhone, sagt Ex-Google-Manager – „Quatsch“, sagen wir!
Zugegeben mit iPhones kann man echt tolle Fotos machen aber sind sie das Non plus ultra in der Fotografie? Ich glaube eher nicht. Es gibt auch Androiden mit denen sich sehr gute Fotos machen lassen und ich kann mir nicht vorstellen das ein iPhone oder ein anderes Smartphone besser sein kann als eine DSLR.

Kann man einen Suizid verhindern? Wenn ja, wie? Gute Frage, ich weiß es nicht. Ich denke wer das machen will macht es auch ohne es „groß anzukündigen“ Ich habe selbst 2 Bekannte durch Suizid verloren und es fühlte sich so dermaßen beschissen an das ich nicht in Wort fassen kann. Ich würde gerne glauben das man es verhindern kann aber ich denke eher nicht.

Die 10 Gebote der digitalen Ethik. Lesen, darüber nachdenken und danach handeln.

Es gibt reichlich Seiten im Netz wo man sich alleine beim Design fragt, „Muss das sein?“ aber hier werden euch einige wirklich hässliche Seiten gezeigt. Bis die Augen bluten: Die hässlichsten Websites der Welt.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag. 😉

Lesetipp – Newton

Wie ein Arschloch das Universum neu erfand.

Nachdem mich Asteroid Now so begeistert hat, habe ich mir das neueste Werk von Florian Freistetter zugelegt. Newton – Wie ein Arschloch das Universum neu erfand.

Das eine oder andere von Newton war mir bereits bekannt aber seine Charaktereigenschaften waren es nicht. Er war unbestritten ein genialer Wissenschaftler aber auch ein sehr schwieriger Mensch. Egoistisch, streitbar, kompromisslos waren nur einige seiner Eigenschaften.

Meiner Meinung nach hat Florian Freistetter hier ein tolles Werk über Isaac Newton geschaffen und man bekommt einen sehr guten Eindruck was er für ein Mensch gewesen ist aber auch über seine Arbeiten. Ganz klare Kaufempfehlung!

Links am Sonntag – 024

Heute etwas kurz gehalten aber besser als nichts.

IoT: Warum benötigt ein Staubsauger Internetzugang?

7 Gründe, auch in schweren Zeiten zu lachen. Fällt bestimmt nicht immer leicht aber da ist schon was dran.

Gegen Hass im Netz: Der perfekte Anti-Troll.

Ihr möchtet verschlüsselte Daten versenden? Evtl. ist ja Encrypto was für euch.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. 😉