Star Wars Pop! Vinyl Figure Dagobah Yoda

Das Technikfaultier ist es mal wieder Schuld das ich Geld ausgegeben habe. 😉
Auf seinem Faultierland Youtube Kanal hat er vor einiger Zeit Wackelfiguren von Star Wars gezeigt und dir haben es mir so angetan das ich unbedingt auch eine dieser Figuren haben wollte.

Auf forbiddenplanet.co.uk (Tipp von meinen Schwesterherz) bin ich dann fĂŒndig geworden und habe mir dort „meinen“ Yoda bestellt. Der kostet dort zur Zeit ÂŁ9.99.
Seit 4 Tagen ist der kleine nun hier und ich liebe ihn. 😉

Farewell app.net

Nun ist es also amtlich, app.net wird dicht gemacht.

Hier der Link zum Artikel: App.net is shutting down

Das so kommen wĂŒrde war sicherlich keine Überraschung aber fĂŒr die verbliebenen Nutzer ist schon Ă€rgerlich. Ich selbst bin seit knapp einem Jahr, wieder, dabei und habe noch im vergangenen Oktober mir einen Paid Account zugelegt. Andere haben sogar fĂŒr kurzem noch ihren Account fĂŒr ein weiteres Jahr verlĂ€ngert. Aber nun ist es leider vorbei. Ich hatte im letzten Jahr viel Spaß dort und tolle Follower, euch sei gesagt, vielen Dank es war sehr schön mit euch. Man wird sich hoffentlich in dem einen oder anderen Netzwerk wieder begegnen.

Ein Danke schön geht auch an Dominik Hauser fĂŒr eine iOS App hAppy.

Ich habe mir bereits 2 neue Accounts zugelegt, GNUsocial und wieder Diaspora, die Links findet man hier im Blog auf der Kontakt Seite. Evtl. schaue ich mir spÀter auch pnut.io an

Man kann seine Daten von app.net ĂŒbrigens noch bis zum 14. MĂ€rz exportieren und am 15. ist dann endgĂŒltig Schluss, wie bleiben also bis zum bitteren Ende und der letzte macht das Licht aus. Sehr schade um dieses tolle Netzwerk.

Farewell app.net

2017

So, da wĂ€ren wir nun im neuen Jahr angekommen. Man wĂŒnscht sich gegenseitig GlĂŒck, Gesundheit und was auch immer, ist ja ok wenn es denn ehrlich gemeint ist. Sollte man aber auch ohne Anlass anderen Menschen wĂŒnschen und ich denke die meisten tun dass auch.

Aber was wĂŒnscht man denn fĂŒr sich selbst? Das gleiche oder was ganz bestimmtes?

Ich, fĂŒr meinen Teil, bin da ganz bescheiden. Ich wĂŒnsche mir 2017 ein wenig mehr Ruhe. Das vergangene Jahr war fĂŒr mich zum Teil sehr anstrengend. Ich hatte sehr viel Stress und der ist meiner Gesundheit nicht so gut bekommen. Das hat zum großen Teil an meinem letzten Job gelegen. Die Arbeit selbst hat Spaß gemacht aber es war einfach zu viel. Mein neuer Job ist dagegen die reinste Erholung, auch da gibt es stressige Momente aber im großen und ganzen geht es mir mit dem Job recht gut und ich hoffe das es so bleibt.

Also etwas mehr Ruhe und weniger Stress, mein persönlicher Wunsch fĂŒr 2017.
Was wĂŒnscht ihr euch selbst fĂŒr das neue Jahr?

In diesem Sinne wĂŒnsche ich euch einfach ein frohes neues Jahr 2017.

What‘s on my iPhone

Heute gibt es mal ein aktuelles What‘s on my iPhone.

Nein, dieses mal nicht als Screenshot Version, sondern als Text. Apples eigene Apps lasse ich mal weg.

1Password, Clear, PhotoSync, ProtonMail, Tweetbot, hAppy, Prowl, Threema,
Pocket Casts, Reeder, Pocket, DuckDuckGo, Dropbox, OneDrive, Google Drive, meincongstar, Fidor Smart Banking, Deutsche Bank, Lieferungen, Mi Fit, Blutdruck, Spark Camera, WeatherPro, AlertsPro, WarnWetter, Pollenflug, ForeverMap, AVV Connect, DB Navigator, Simplenote, iA Writer, Scanbot, Epson iPrint, Copied, Feiertage, HDE OTP, Pinpoint, Battery Life, Barcode, Youtube, Tunein Radio, Sleep Sounds HQ, RAV FileHub.

Das wÀren dann meine Apps und die meisten davon nutze ich in der Tat tÀglich.

Mal wieder Menschen – ErkĂ€ltungszeit

Es lÀsst sich nicht leugnen, es ist Herbst. Es wird kÀlter und regnet hÀufiger und in manchen Gegenden soll sogar Schnee gesichtet worden sein.

Was macht der Mensch? Er wird krank, hustet, niest usw. Im Zug, im Bus, beim Einkaufen ĂŒberall wird gehustet und geniest. Nun gut, erst mal kein Problem viele nutzen ein Taschentuch oder wenn es nicht anders geht entledigt man sich der Viren und Bakterien in die Armbeuge.

Aber wie ĂŒblich gibt es auch die, denen das alles völlig egal ist ab in die Hand mit dem Rotz und alles anfassen und so das ganze noch schön verbreiten. Ich habe mich selbst in den vergangen Jahren selbst wegen dieser RĂŒcksichtslosigkeit hin und wieder angesteckt. Es ist nicht nur rĂŒcksichtslos, sondern auch absolut widerlich, vor allem wenn man selbst die BrĂŒhe von anderen Menschen in den Nacken bekommt – da kann man schon mal etwas gereizt reagieren. Diese „Spezialisten“ sollten sich wirklich was schĂ€men.

Das sind auch hĂ€ufig die die meinem aus tiefstem Herzen immer wieder auf den Boden spucken zu mĂŒssen, achtet mal drauf, wenn ihr auf den Weg zur Arbeit oder beim Einkaufen den gleichen Menschen begegnet.

Ist es denn wirklich zu viel verlangt etwas RĂŒcksicht auf andere zu nehmen? Scheint leider so.

Neues Theme

Kaum da und schon sieht es hier wieder anders aus, ich weiß ich bin schlimm. 😉

Ich habe wieder den Theme Waipoua von Elmastudio installiert, dafĂŒr ich habe ihn ja gekauft und weil dass schon so lange her ist (2012) habe ich mir schon den nĂ€chsten ausgesucht.

Den Waipoua habe ich jetzt nicht wirklich verĂ€ndert, er passt mir gerade genau so wie er jetzt ist. Ich habe lediglich die Option fĂŒr die Sticky Posts nicht aktiviert, ich brauche sie einfach nicht. Die Sidebar habe ich um die neuesten BeitrĂ€ge und Kommentare erweitert und einen Link zu meinem Amazon Wunschzettel (ja, ich habe jetzt auch einen) hinzugefĂŒgt.

Wer Elmastudio noch nicht kennt und auf der Suche nach einem neuen Theme fĂŒr seinen Blog ist kann sich mal auf der Themeseite umschauen. Es sollte fast fĂŒr jeden etwas dabei sein und dass zu einem guten Preis.