FamousBrick – Berühmtheiten aus Lego

FamousBrick Berühmtheiten aus Lego, so steht es auf der Webseite und dass trifft 100%ig zu. Die Manufaktur in Lindau am Bodensee dürfte mittlerweile vielen ein Begriff sein, dort kann man Figuren aus Lego kaufen die man sonst nirgends bekommen kann außer im eigenen Amazon Shop.

Gleich auf der Startseite bekommt man einen Überblick wer dort alles vertreten ist und man kennt sie alle, garantiert.

Zu jeder Figur, die übrigens mit 12,90 Euro meiner Meinung nach recht günstig sind, bekommt man eine kleine Infokarte, einen Magnetstein und eine Stellplatte. So kann man sich seine Figur auf den Schreibtisch, ins Regal oder wo auch immer man sie haben möchte hinstellen, bzw. mit dem Magnetstein z.B. an seinem Kühlschrank befestigen.

Auch wird auf der Seite ein Rahmen angeboten in dem bis zu 6 dieser tollen Legofiguren Platz finden. Der „Famous Frame“ ist aus schwarzem Holz, im Innern befindet sich eine passende Platte um die Figuren anzubringen, diese werden dann von einer Glasscheibe vor Staub geschützt.

Mittlerweile habe ich 5 dieser Figuren und den Famous Frame und ich hoffe das es bald eine neue Figur gibt die zu meiner kleinen Sammlung passt.

Der Support ist sehr nett, es gab beim Bestellvorgang einen kleinen Fehler meinerseits und ich bekam auf einen Sonntag eine Mail dazu. Das macht noch lange nicht jeder.

Hier noch ein Foto:

famousbrick

Der Famous Frame mit Steve Jobs, Konrad Zuse, Bill Gates, Steve Wozniak und Albert Einstein.

Wer mag kann sich auch das Interview im geektalk.ch anhören. Folge #gt7214 FamousBrick – Berühmtheiten im kompakten LEGO Format.

FamousBrick gibt es übrigens auch auf:
Twitter: https://twitter.com/FamousBrick
Facebook: https://www.facebook.com/famousbrick
Instagram: https://instagram.com/famousbrick/

Menschen

Es gibt Menschen die haben ein Benehmen da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln, ganz besonders im Straßenverkehr.

Gestern wurde ich nach der Arbeit von einer Kollegin zu einer Bushaltestelle gefahren. Dort wartet ich dann auf den Bus, plötzlich rauschte ein kompletter Löschzug der Feuerwehr die Straße hoch und hielt mehr oder weniger direkt vor meiner Nase. Ok, der Bus kommt dann etwas später.

Die Feuerwehr fing dann an den Leiterwagen zu positionieren und es wurde die Straße in beiden Richtungen gesperrt, damit keiner versucht an dem Leiterwagen vorbei zu fahren. Wäre auch ohne Sperrung kaum möglich gewesen, da die Straße an der Stelle nicht besonders breit ist. Gut, habe ich mir gedacht, das war es dann mit dem Bus. Also warten, zu einer anderen Haltestelle laufen oder gleich zu Fuß gehen.

Die Reaktionen einiger Autofahrer war offen gesagt unter aller Sau. Es wurde gehupt, sich beschwert und diskutiert. Man könnte die Sperrung doch mal eben „kurz“ aufheben. Man müsse ja nur eben vorbei. Ob das denn nötig sei. Das ist doch unmöglich. Und noch ein paar unangebrachte Kommentare. Natürlich möchte jeder nach getaner Arbeit schnellstmöglich nach Hause aber meine Güte DAS WAR EIN RETTUNGSEINSATZ!!! Da benötigte jemand, warum auch immer dringend Hilfe! Es kann doch nicht wahr sein das es immer wieder Menschen gibt die das nicht einsehen.

Seid doch froh das es Rettungsdienste gibt die sich jeden Tag den Arsch aufreißen wenn wir Hilfe brauchen und viele davon machen das Ehrenamtlich. Zeigt Verständnis und habt gefälligst Respekt vor Menschen die teilweise unter Einsatz ihres eigenen Lebens dafür sorgen das wir nach einem Unfall, etc. überhaupt noch ein Leben haben und pisst euch nicht gleich ein wenn ihr wegen eines solchen Einsatzes zu spät kommt. Da gibt es wesentlich schlimmeres.

An dieser Stelle vielen Dank an alle Rettungskräfte in Stolberg, dass ihr jeden Tag für uns da seid.

Reim und Zeit

Ich habe es ja nicht unbedingt mit Gedichten und schon gar nicht mit Büchern, in denen es nur Gedichte gibt, aber Reim und Zeit von Robert Gernhardt hat es mit echt angetan.

Ich bin vor einigen Jahren im TV darauf aufmerksam geworden und habe es mir nach kurzem Überlegen gekauft, was soll man auch für knapp 5 Euro falsch machen? Einmal aufgeschlagen konnte ich es kaum aus der Hand legen. Ich schaue immer wieder mal rein denn die Gedichte sind kurz gesagt einfach toll.

Ein kleines Beispiel:

Enttarnt

Durch einen Fehler im Weltenplan
lockerte sich mein Schneidezahn.
Da schoß es mir eiskalt durch den Sinn:
Wie, wenn ich nicht unsterblich bin?
Da schien mir urplötzlich sonnenklar,
daß ich ein endliches Wesen war.
Da war ich schlagartig gewarnt:
So habe ich Gott als Mörder enttarnt.

Dieses kleine Buch ist für Leute die Gedichte mögen aber auch für jene die (noch) nicht so viel mit Gedichten anfangen können. Schaut es euch an es lohnt sich. 😉

Organspende

Seit vielen Jahren trage ich einen Organspendeausweis bei mir. Ich halte es für eine gute Sache und wenn ich irgendwann mal nicht mehr bin, warum soll nicht jemand der dringend auf ein Organ wartet um überleben zu können eines meiner Organe bekommen?

In den vergangen Jahren gab es immer wieder Skandale zum Thema Organspende, es wurden Wartelisten manipuliert und wer weiß was noch so alles angestellt wurde. Viele Menschen haben daraufhin das Vertrauen verloren und ihren Organspendeausweis vernichtet oder zumindest für eine gewisse Zeit nicht mehr bei sich getragen.

Begeistert war ich von diesen ganzen Meldungen natürlich auch nicht aber ich habe nie daran gedacht meinen Ausweis in den Müll zu werfen. Denn die Menschen die an diesen miesen Aktionen beteiligt waren gehörten gewiss nicht zu Mehrheit.

Natürlich sollte man gut darüber nachdenken bevor man sich selbst zum Organspender macht und auch mit der Familie darüber sprechen aber man verpflichtet sich ja zu nichts. Entweder man hat so einen Ausweis oder nicht. Die Entscheidung fällt letztlich jeder für sich.

Bisher hatte ich immer welche aus Papier aber da diese nicht unbedingt lange halten habe ich mir nun welche aus Plastik zuschicken lassen. Den Ausweis übrigens am besten mit einem CD Marker ausfüllen.

organspendeausweis

Also, ich habe einen. Ihr auch? Falls nicht hier gibt es jede Menge Infos zum Thema Organspende und die Ausweise kann man sich dort auch, natürlich kostenlos, bestellen.
https://www.organspende-info.de/

In Apotheken und in Arztpraxen bekommt man sie natürlich auch.

7 Filme

Die Melli hat in ihrem Blog aufgezählt welche 7 Filme sie sich am liebsten anschaut.
Der Hashtag auf Twitter dazu lautet übrigens #fav7films.
Da musste ich bei mir eine Weile nachdenken, denn es sind weit mehr als nur Sieben aber bleiben wir jetzt mal dabei.

Hier meine Top 7:

Die Verurteilten
Good Morning Vietnam
Event Horizon
Jagd auf Roter Oktober
Es war einmal in Amerika
Good Fellas
Der Pate

Welche sind es bei euch?

  • Veröffentlicht in: Film